Entde­cken Sie einige unserer ganz beson­deren Künstler und Fotografen.

Entde­cken Sie einige unserer ganz beson­deren Künstler und Fotografen.

Carolin Magunia

„Mein Name ist Carolin und ich bin grafi­sche Poetin. Das bedeutet, dass ich mir Sprüche und Apho­rismen ausdenke und visuell gestalte.

Die Koope­ra­tion star­tete, nachdem ich den Stand bei der Frank­furter Buch­messe besuchte, eher spontan, und ich hätte es mir nicht besser wünschen können!

Das Team war super wert­schät­zend und enga­giert bei der Zusammenarbeit.

Inspi­riert von meinen Designs wurden die Kalender bis ins kleinste Detail und liebe­voll gestaltet.

Bei gemein­schaft­li­chen Projekten ist es für Krea­tive ein unheim­li­ches Geschenk, wenn man so eng mit in den Prozess einge­bunden wird und ein Mitspra­che­recht hat.

Das ist nicht selbst­ver­ständ­lich und ich freue mich riesig, dass es die „cute as a button“ Kalender auch im Folge­jahr gibt!“

Kat Menschik

„Den Gedanken inein­an­der­grei­fender Projekte finde ich immer inter­es­sant und spannend.

Zum einen fördert es die freund­schaft­liche Verbun­den­heit unter­schied­li­cher Verlage und ich arbeite ausnahmslos mit super­freund­li­chen, kompe­tenten Kollegen und Kolle­ginnen zusammen, was allein schon eine große Freude ist.

Zum anderen gefällt mir natür­lich, wie unter­schied­lich meine Arbeiten in verschie­denen Formaten und Auftritten wirken. In meinen Büchern sieht man die Illus­tra­tionen in recht kleinem, eben dem Buch­format. Parallel wand­fül­lende Riesen­ka­lender daneben präsen­tieren zu können, ist eine Wucht! Und eine Ehre. Und Freude.

Und ich lebe natür­lich auch vom Verdienst daran. Darf man auch nicht vergessen.

Also ich bin dankbar für die Möglichkeiten!“

Kat Menschik

Chris­tian Popkes Foto­graf und Kurator.

„Neue Heraus­for­de­rungen moti­vieren mich genauso wie die Zusam­men­ar­beit mit Menschen, die über den eigenen Teller­rand schauen und gemeinsam etwas Neues schaffen möchten. Deshalb arbeite ich so gerne mit Ismet Yildirim zusammen.

Mein persön­li­ches Herzens­pro­jekt ist und bleibt die Liebe zu meiner Lieb­lings­stadt New York City. Wenn es die knappe Zeit zulässt, versuche ich mindes­tens einmal im Jahr nach New York zu reisen, um neue Motive für meine New York-Kalender einzu­fangen und natür­lich, um meine krea­tiven Batte­rien aufzuladen.

Mit meiner Arbeit als künst­le­ri­scher Leiter und Kurator kann ich noch unbe­kannten Foto­grafen eine Bühne geben und Ausstel­lungen in einen neuen Kontext setzen, indem ich sie an außer­ge­wöhn­li­chen Orten inszeniere.“

Copy­right Portrait: Wolf­gang Köhler
Copy­right Oberst­dorf 2x: Rene Zieger
Copy­right NYC: Chris­tian Popkes

PABUKU

Die groß­ar­tige eklek­ti­sche Colla­ge­kunst von PABUKU ist ein hervor­ra­gender Ausdruck ihres Mottos „Normal ist nur eine Illu­sion“. PABUKU Artworks funk­tio­nieren wie Tarot – die Inter­pre­ta­tion hängt vom Geheimnis des indi­vi­du­ellen Verstandes und der Vorstel­lungs­kraft ab. Unkon­ven­tio­nell, frech und viel­fältig „bringen sie Schön­heit in die Welt“, indem sie in liebe­voller Haltung exzen­tri­sche Geschichten erzählen. PABUKU aus Öster­reich begannen als Gruß­kar­ten­label für neugie­rige, aufge­schlos­sene Wesen, für Gleich­ge­sinnte. Basie­rend auf vikto­ria­ni­schen Illus­tra­tionen haben sie ihren ganz eigenen, unver­wech­sel­baren Stil entwi­ckelt und haben mitt­ler­weile ihre „Quirky World of PABUKU“ erschaffen, in der es immer noch mehr zu entde­cken gibt. Die Zusam­men­ar­beit mit Neumann Verlage/GreenLine bietet PABUKU die Möglich­keit, eine nach­hal­tige, umwelt­freund­liche „Bühne“ für ihre Entwürfe zu nutzen, um unwi­der­steh­liche Kalender und Notiz­bü­cher voller Vergnügen und Freude zu gestalten.